Samstag, 29. Dezember 2012

Afrika in Sicht !

Nach unserer 2. Nacht auf der Fähre Excellent haben wir am Morgen des 29.12 ca. gegen 09.30 Uhr die Meerenge von Gibraltar passiert.
Ein kribbeln im Bauch machte sich breit! Schauten wir bei Sonnenschein zur einen Seite auf Europa und ja auf der anderen Seite lag der afrikanische Kontinent.
1000 und eine Nacht, fremde Kulturen und tolle Landschaften. Dies alles sollte nun wahr werden, mit dem eigenen Fahrzeug einen anderen Kontinent befahren.
Wir saßen in der Lobby und warteten auf das Anlegemanöver, im Anschluss daran ging es in die Parkgarage wo die Fahrzeuge standen. Was dann losbrach war Chaos, mehrere hoffnungslos überladene marokkanische Fahrzeuge die dicht an dicht geparkt waren, wollten alle zur selben Zeit losfahren. Und es musste auch noch gewendet werden. Ja wir sind in Afrika, doch bei dem Dieselgestank war es fraglich ob wir es überhaupt lebendig bis an Land schaffen würden.
Doch es hat geklappt, die Einreise und Zollformalitäten gingen recht zügig von statten, wär hätte das gedacht. Bei milden 20 grad ging es Richtung Tanger.
Ziegen die über die Autobahn laufen, Kinder die sich an der Ampel hinten am Fahrzeug festhalten, auf den ersten Kilometern also schon das volle Programm.
In Tanger ging es zunächst zum Marjane Supermarkt der vom Flachbildschirm bis zur Schneefräse alles hat. Hier füllten wir unsere Wasserreserven auf und kauften etwas frisches Gemüse zu traumhaft günstigen Preisen. Im benachbarten Mc Donalds gibt es gratis WLan sodass wir Euch schon einige Bilder vorab zeigen konnten. Da wir heute keine Lust mehr hatten noch viele Kilometer zu fahren steuerten wir einen kleinen CP im Westen von Tanger, nahe den Herkulesgrotten, an. Hier trafen wir auf Günther und seinen Kumpel die auf dem Weg nach Gambia sind.
Morgen wollen wir uns auf die Suche nach einer Werkstatt machen die einen neuen Schlauch in das Reserverad einzieht, denn das muss erledigt werden bevor es weitergeht. Von Günther haben wir den Tip bekommen wo wir Diesel für 45 Cent herbekommen.



Sonnenaufgang kurz vor Marokko.



Gibraltar




Autobahn N2 von Tanger med. nach Tanger City



Erster Blick nach der Zollabfertigung



Stellplatz Camping Achakar




—-- Artikel wurde auf meinem iPad erstellt

Position:Route des Grottes d'Hercule,,Marokko

Position:Route des Grottes d'Hercule,,Marokko

Kommentare:

  1. Hallo Jungs, wieder mal ein toller Bericht, wenn
    man den liest fühlt man sich als wenn man dabei
    wäre. Hier liegen die Temperaturen bei ca. 8 Grad.
    Müßt ihr Nachts trotz der etwas höheren Temperatur als bei uns den Ofen anheizen? Wegen der schlechten Verbindung mit Skype werde ich mich morgen bei Expert mal schlau machen, ob eine neue
    Steckbuchse die Skype Verbindung verbessert.Es grüßt Euch Scatman und Eure Mutti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ihr Glücklichen,
    wir warten immer ganz gespannt auf eure Berichte. Sie sind super geschrieben, es macht riesig Spaß. Es ist soooo spannend, fast als wäre man dabei. Ich bekomme Gänsehaut beim Gedanken an dieses Abenteuer. Viel Spaß weiterhin und macht weiter so.
    Einen guten Start ins neue Jahr. Liebe Grüße Claudia und Christian

    AntwortenLöschen
  3. Moim,moin,
    verfolgen Euer Abenteuer! Super Sache. Wünschen Euch weiterhin gute Fahrt und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wo Ihr dann wohl seid!
    Jutta , Ulli und Julian

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Wir sind in Casablanca und feiern ins Neue Jahr. Übrigens mit einer Flasche Sekt von Onkel Peter und Siegrid. Freuen uns über jeden Kommentar, danke also weiter so.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen dank für den lieben Kommentar, da macht es doch Spass zu schreiben! Knüppel haben wir noch nicht gebraucht die Spritpumpe allerdings schon.

    AntwortenLöschen